logo 2

 

schriftzug jub

Termine

Dezember 2017


Dez
19

Dienstag, 19.12.2017
20.00


Dez
22

Freitag, 22.12.2017


Dez
24

Sonntag, 24.12.2017


Dez
24

Sonntag, 24.12.2017


Dez
24

Sonntag, 24.12.2017


Dez
25

Montag, 25.12.2017


Dez
26

Dienstag, 26.12.2017


Dez
31

Sonntag, 31.12.2017


Januar 2018


Jan
1

Montag, 01.01.2018


Jan
6

Samstag, 06.01.2018


Jubelkonzert im Kreuzbachtal

Am 15. Oktober 2011 war die Kreuzbachhalle in Iptingen wieder ausverkauft.

Zum Jubiläumskonzert "Iptingen musiziert" haben sich der Veranstalter MGV Liederkranz Iptingen und die teilnehmenden Chöre einen besonderen Ablauf ausgedacht: Speziell zum Jubiläum hat der MGV Iptingen zum ersten Mal eine „Hitparade“ veranstaltet. Die Fans haben die Liedvorträge des MGV ausgewählt und bestimmt.

Das alljährliche Highlight, der Auftritt eines gemeinsamen Chores aus Kirchenchor, Gospelchor, Jugendchor, Kinderchor und Männerchor nahm dieses Jahr doppelt so viel Platz ein wie sonst. Initiator des Konzerts, an dem sich alljährlich im Herbst alle iptinger Chöre beteiligen ist der Ehrenvorsitzende und ehemals langjährige 1. Vorsitzende, Paul Bauer.

Unter dem 1. Vorsitzenden Holger Janowsky wurde das diesjährige Konzert von Frank Türksch organisiert. Mit der Bühnendeko hat Gabi Baranowski die Chöre unter einem Regenbogen vereint. Die Bewirtung haben Christa Janowsky und Manne Nowotny gemanagt.

Das Programm eröffneten alle singenden Chöre gemeinsam unter Doris Gille mit „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ und dann unter Sascha Rieger mit „Nobody knows „ und “ I`ve got a feeling“. Danach leitete Moderator Manfred Teply zu den Chören von Doris Gille über. Diese wurden von Andreas Bader am Klavier begleitet.Es sang der Kinderchor „Starke Kinder“ , „Kennt ihr die Geschichte“ und „Das Lied der Schlümpfe“; der Kirchenchorsang „Hoffnung ist Leben“ , „Wo Liebe ist, wird Frieden sein“, „Balkanfeuer“ und „Die Legende von Babylon“. Der Jugendchor trug „Heaven is a wonderful place”, “Wind of change”, „Ich war noch niemals in New York“ und  „Country roads” vor.                                                             

Danach wurde die Bühne bestuhlt für den Posaunenchor, der unter Werner Kuhnle “Majasty”, “The Prince of Denmark´s march” und das „Praise-Medley“ spielte. Im Anschluss daran sang der Gospelchor unter Sascha Rieger „Mamaliye“, „Put your hand“, „ Here I am to worship“ und „Swing down chariot“. Den nächstsen Programmpunkt war der Männerchor von Walter Klisa, der den „Kriminal-Tango“, “Der Löwe schläft heut´ Nacht“, „ Down by the riverside“ und „Die Rose“ vortrug. Zwischenzeitlich gab es die Verlosung der „Hitparadengewinner“ und zum Abschluss dann wieder  alle singenden Chöre gemeinsam unter Walter Klisa mit „Weit weit weg“,  „We are the world“ und dem „Trinklied“. Dann dirigierte Dr.Paul Küper die Chöre zu „Steppenfeuer“.

Die Gäste fühlten sich bestens unterhalten und zeigten dies mit langanhaltendem Applaus.Dafür bedankten sich die Chöre mit der Zugabe.„Für alle“.