logo 2

 

schriftzug jub

Termine

November 2019

17 Nov
Volkstrauertag
Sonntag, 17.11.2019 -
Kein gesetzlicher Feiertag
19 Nov
Männerchor
Dienstag, 19.11.2019 20.00
20 Nov
Buß- und Bettag
Mittwoch, 20.11.2019 -
Nur in Sachsen.
24 Nov
Totensonntag
Sonntag, 24.11.2019 -
Christlicher Feiertag.
26 Nov
Männerchor
Dienstag, 26.11.2019 20.00

Dezember 2019

1 Dez
Erster Advent
Sonntag, 01.12.2019 -
Christlicher Feiertag.
3 Dez
Männerchor
Dienstag, 03.12.2019 20.00
6 Dez
Nikolaus
Freitag, 06.12.2019 -
Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.
8 Dez
Zweiter Advent
Sonntag, 08.12.2019 -
Christlicher Feiertag.
10 Dez
Männerchor
Dienstag, 10.12.2019 20.00

Musikalische Weltreise beim Herbstkonzert „Iptingen musiziert“

iptingen musiziert 2014 01„Ein Lied geht um die Welt“ hatte sich der Männergesangverein Liederkranz Iptingen in diesem Jahr als Motto für sein Herbstkonzert am vergangenen Samstag ausgesucht. Mit diesem bekannten Titel stimmten der Männerchor des MGVLI und der Kirchenchor unter dem Dirigat von Walter Klisa gemeinsam die zahlreichen Gäste in der Iptinger Kreuzbachhalle auf das folgende vielversprechende Programm ein.
Der Kirchenchor unter der Leitung von Doris Gille startete mit „Halleluja“ dem Siegerlied beim Grand Prix Eurovision in Israel und entführte anschließend musikalisch nach Australien mit „Die Dornenvögel“. Mit „Überall auf der Lied singt man Lieder“ knüpften die Frauen des Kirchenchors an das Motto des Abends an. Gleich drei Kontinente bereiste der Männerchor mit seinem Publikum: Amerika mit „Strangers in the night“, Afrika mit „Der Löwe schläft heut Nacht“ und mit „Griechischer Wein“ Europa.
Der nächsten Programmteil gehörte den jüngsten Teilnehmern, dem Kinderchor des MGVLI unter der Leitung von John Alexander und Alana Alexander. Sie hatten sich für diesen Abend drei Titel aus drei Ländern ausgesucht. So begeisterten die Zuhörer mit „An Tagen wie diesen“, dem Spiritual „This litte light of mine“ und dem afrikanischen Titel „ Siya hamba“.
Zur Überraschung aller enterten daraufhin Piraten mit ihrem Kapitän die Bühne. Diese entpuppten sich als die Bläser des Posaunenchors unter der Leitung ihres Dirigenten Markus Flattich, die mit Titeln aus den Kinofilmen „Der Fluch der Karibik“ musikalisch über die Weltmeere fuhren. Nach der Pause war auch der Posaunenchor mit der „Ouvertüre zu Wilhelm Tell“ zurück in Europa –in der Schweiz und mit „Live is life“ im Nachbarland Österreich.
Der Iptinger Liedermacher Thomas Nature , bereits zum zweiten Mal mit dabei, brachte seine selbst geschriebenen und vertonten Titel „Spätsommermorga“ und „Sisch nemme des“ zu Gehör. Natürlich ließ ihn das Publikum nicht ohne die Zugabe des bereits bekannten Liedes „I ben en Iptinger“ gehen.
Die Sängerinnen des Jungen Chores unter der Leitung von Alana Alexander setzten die musikalische Weltreise fort mit Titeln aus den Charts der vergangen Jahre „Reach“ von Gloria Estefan, „Wake me up“ von Avicii und dem Song von Shakira zur Fußballweltmeisterschaft in Afrika „Waka, waka“.
Den letzten Part der Reise gestaltete der Männerchor unter der Leitung von Walter Klisa mit einem Abstecher nach Italien zu den „Capri-Fischer“. „Vom Stadtpark die Laternen“ dem Duett von Rex Gildo und Gitte aus den 60ern folgte die letzte Station: der „Kriminaltango“.
Zum Finale kamen noch einmal die Frauen des Kirchenchores auf die Bühne. „Ein Lied zieht hinaus in die Welt“ sangen die beiden Chöre gemeinsam und erinnerten die Gäste noch einmal an das Motto des Konzertes. Mit „I will follow him“ aus dem Film Sister Act und anhaltendem Applaus endete das diesjährige, gelungene Konzert.
Danke allen Teilnehmern und ihren Dirigenten , insbesondere auch unserem Moderator Manfred Teply, der in gewohnt souveräner Art durch das Programm führte, Gaby Baranowsky, für das - wie immer - ideenreich gestaltete Bühnenbild, Michael Knapp und Doris Gille für die Klavierbegleitung,
Tobias Ascherl für Licht- und Tontechnik und natürlich allen, die vor, während und nach dem Konzert zum gelungenen Ablauf beigetragen haben.