logo 2

 

schriftzug jub

Kameradschaft groß geschrieben

Rehessen 2018 04Zu seinem traditionellen „Rehessen“ hatte der MGVLI die aktiven Mitglieder und deren Ehefrauen, sowie all diejenigen eingeladen, die dem Verein das Jahr hinweg mit tatkräftiger Hilfe zur Seite gestanden hatten.
Mit dem „Danklied“ eröffnete der Chor den Abend, bevor Vorsitzende Petra Klisa alle Gäste herzlich willkommen hieß. Nach dem Vortrag zweier weiterer Lieder taten sich alle an einem herrlichen Rehbraten gütlich. Wie in den Jahren zuvor war das Reh eine Spende der Jagdpächter Iptingens.
Ein gutes Essen verlangt nach etwas Bewegung und so sang man ein „Verdauungslied“, das den Sängerinnen und Sängern ein wenig körperlichen Einsatz abverlangte. Die Idee fand regen Anklang bei den Anwesenden und alle machten vergnügt mit.
Für die Aktivierung der Lachmuskeln sorgten dann Petra und Walter Klisa. Sie führten den kleinen Sketch „Fremdwörter wollen gelernt sein“ auf, was dann auch für große Erheiterung im vollbesetzten Sängerraum sorgte.
Ein klein wenig Köpfchen war beim abschließenden Märchenrätsel gefragt, sollten doch knifflige Umschreibungen zum jeweiligen Märchentitel führen. Unter großem Hallo durften die erfolgreichen Rater dann in die Süßigkeitenkiste greifen.
Selbstverständlich wurde auch dem Gesang, wie sollte es bei einem singenden Verein denn anders sein, breiter Raum gegeben. Immer wieder wurden altbekannte Männerchorweisen angestimmt.
Es wurde ein langer und gemütlicher Abend, der allen Gästen viel Freude bereitete.

Unsere Sponsoren

fischer_konzept_3.jpglauser_2.jpgrivoir2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Aus dem Schwäbischen Chorverband

Der Feed konnte nicht gefunden werden!